Umgestaltung des Clara-Zetkin-Parks

Vorentwurf Clara-Zetkin-Park

2. Bürgerbeteiligung beendet!

Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Teilnehmer:innen der 2. Bürgerbeteiligung für ihr Engagement und ihre Mithilfe zur Neugestaltung des Clara-Zetkin-Parks.

Wir werden die gesammelten Meinungen zum Vorentwurf nun bei der weiteren Planung berücksichtigen und einen Entwurf mit dem Grünflächenamt Marzahn-Hellersdorf erarbeiten. Vielen Dank!

Resultate der 1. Bürgerbeteiligung

Vorentwurf Clara-Zetkin-Park

Die Neugestaltung des Parks wird durch das Grünflächenamt Marzahn Hellersdorf in den kommenden zwei Jahren realisiert. Hierzu wurden in einer ersten Bürgerbeteiligung die Wünsche und Ideen der Nutzer:innen erfragt. Der daraus hervorgegangene Entwurf wird Ihnen hier vorgestellt.

Wir möchten hier die Gelegenheit nutzen, um zu betonen, dass Sie die Möglichkeit der direkten Mitentscheidung haben. Sagen Sie uns was Ihnen gefällt, fehlt oder missfällt. Wir werden es bei der weiteren Planung berücksichtigen.

Was gefällt Ihnen besonders gut am Clara-Zetkin-Park?

Besonders bedeutend ist die Statue der Frauenrechtlerin Clara Zetkin. Die Wiesen, Pflanzflächen und der reiche Baumbestand werden äußerst positiv bewertet. "eigentlich NICHTS" zeigt, dass es im Park an Vielem mangelt und starker Handlungsbedarf besteht.

Wo halten Sie sich am liebsten im Clara-Zetkin-Park auf?

Durch die großen Defizite wird der Park von vielen Nutzer:innen ausschließlich als Wegeverbindung genutzt. Zur Erholung und zum Verweilen wird er nur selten oder gar nicht genutzt.

Was gefällt Ihnen gar nicht am Clara-Zetkin-Park?

Im Park gibt es große Probleme mit Vandalismus, Alkoholkonsum, Müll und Hundekot.

Was ist Ihnen besonders wichtig?

Die Nutzer:innen wünschen sich viel Grün: Parkwiesen, Staudenbeete, naturnahe Elemente und Wasser. Der Baumbestand wird von den Nutzer:innen sehr geschätzt.

Fühlen Sie sich sicher in dem Park?

Die dichten Sträucher, viele nicht einsehbare Bereiche und fehlende Beleuchtung sorgen für ein unzureichendes Sicherheitsgefühl im Park.

Wofür würden Sie den Park nutzen, wenn er besser gestaltet wäre?

Viel Zeit im Park zu verbringen, um sich zu entspannen, zum Spielen oder Sport zu treiben, ist den Nutzer:innen sehr wichtig.

Diagramm-Auswahl

Die abgebildeten Diagramme stellen einen Teil der durch Fragebögen erarbeiteten Grundlagen dar. 1.600 Fragebögen wurden an die Anwohner:innen als Postwurfsendungen und an die Teilnehmer:innen der Rundgänge verteilt. Aus dem Rücklauf von 105 Fragebögen wurden die Diagramme zu den Fragen erstellt. Es wurden vier Parkrundgänge mit insgesamt 47 Interessierten durchgeführt.

Vorentwurf Clara-Zetkin-Park

Stärken und Schwächen

Die abgebildete Karte stellt die durch Fragebögen erarbeiteten Stärken und Schwächen dar.

Vorentwurf Clara-Zetkin-Park

Potentielle Maßnahmen

Die abgebildete Karte stellt die durch Fragebögen erarbeiteten Potentiellen Maßnahmen dar.

Der Vorentwurf

Vorentwurf Clara-Zetkin-Park

Lageplan

Um die lineare Grundstruktur des Parks zu brechen, wird ein zelluläres Wegesystem ergänzt, welches den Park in schollenartige Grüninseln untergliedert. Dieses schafft in den Eingangsbereichen eine spannende Kleinteiligkeit und öffnet neue, zusammenhängende Grünräume in der Parkmitte. Das Zentrum des Parks wird somit zu einer großen grünen Mitte entwickelt, welche zukünftig gern als Liege- und Spielwiese genutzt werden soll. Zwischen den Schollen verlaufen asymmetrische Wege, welche eine intimere Durchquerung des Parks ermöglichen. Die einzelnen Schollen werden mit verschiedenen Themen belegt: Liegewiese, Pflanzfläche, Spiel und Sport. Zusätzlich werden einzelne Schollen in ihrer Höhe teilweise angehoben, sodass sich grüne Böschungen oder Sitzkanten daraus entwickeln. Die Pergolen, die Keramik-Skulptur, die Betonstelen und vor allem die Clara-Zetkin-Statue bleiben an ihren Standorten erhalten und sind anachronistische Zitate vorheriger Gestaltungen. Die Clara-Zetkin-Statue wird auf einen Platz gestellt und rückt damit mehr in den Fokus der Parkbesucher.  

Bewegung

Bewegung

Die bestehenden Wege werden fast vollständig beibehalten. Gekappte Verbindungen werden wieder hergestellt und neue ergänzt. Der Entwurf ermöglicht den Nutzer:innen eine Vielzahl von Wegeverbindungen durch den Park. Ein großzügiger, breiter Weg verläuft am nordöstlichen Rand des Parks. An den sich kreuzenden Wegen weiten sich diese zu kleinen und großen Plätzen auf, welche durch großzügige Sitzgelegenheiten zum Verweilen und Beobachten  des Parkgeschehens einladen. Das im Park anfallende Regenwasser wird in einem großzügig angelegten Sickerbecken und weiteren Sickermulden mit wechselfeuchter Bepflanzung vor Ort natürlich versickert und verdunstet.  

Aufenthalt

Aufenthalt

Der Park erhält vollständig neue Sitzgelegenheiten mit großen Mülleimern und Hundetüten-Spendern, um die bestehende Müllproblematik zu entschärfen.  Weitere Sitzgelegenheiten entlang der Wege steigern die Aufenthaltsqualität im Park und bieten individuelle Aufenthaltsmöglichkeiten für die Besucher:innen. 

Bäume

Bäume

Der Baumbestand wird weitestgehend erhalten. Zur Schaffung von Sichtachsen und Aufenthaltsflächen werden einzelne Gehölze entnommen und durch Neupflanzungen an anderer Stelle ergänzt. Der Walnussbaumhain im Bereich der Betonstelen wird nach Südwesten erweitert.  Der Vegetationshorizont der Gebüsche wird im mittleren Parkteil vollständig entfernt, um eine tiefere Raumwahrnehmung zu erzielen und Angsträume zu vermeiden.  Eine naturnahe Neupflanzung aus Stauden und Ziergräsern sorgt für eine leichte und farbenfrohe Bepflanzung. 

Referenzen

Die Pergolen bleiben an ihrem Standort erhalten ...

... und werden mit wildem Wein neu inszeniert.

Die Clara-Zetkin-Statue wird in eine großzügige platzähnliche Situation eingebunden und durch eine Aufkantung akzentuiert.  

Das Oktogon aus Beton-Stelen und -Pergolen wird aufgearbeitet und zu einem Informationsort über die Frauenrechtsbewegung in Anlehnung an die Frauenrechtlerin Clara Zetkin. 

Die Keramik-Skulptur erhält zur Aufwertung ebenfalls einen neuen, kleinräumigen Platz.  

Der attraktive Baumbestand wird weitestgehend erhalten.

Eine Vielzahl an Sitz- und Aufenthaltsmöglichkeiten bietet die neue Parkgestaltung.

Attraktive Pflanzungen bestehend aus Stauden und leichten Ziergräsern ...

... sorgen für farbenfrohe Akzente über das Jahr.

Eine große Parcours- und Ballsport-Anlage ergänzen das Spielangebot im Park. Eine weitere Sportfläche mit Trampolinen und Balancierhölzern befindet sich im nördlichen Teil.

Das bereits bestehende Spielangebot wird durch eine große Kletter- und Balancierkombination ergänzt. Ein großer Drehteller bringt zusätzlichen Spaß für alle Altersgruppen.

Ein separater Spielbereich mit Spielhaus, Wipptier, Rutsche und Balancierhölzern für Kleinkinder entsteht im nördlichen Teil des Parks.

Hier entscheiden Sie direkt!

Der aktuelle Hauptweg soll im nordwestlichen Bereich leicht aus seiner bisherigen Achse gedreht werden. Hierdurch wird die Mitte des Parks vom Durchgangsort zum Aufenthaltsraum. (linke Abbildung)

Alternativ könnte der Weg auch in seiner ursprünglichen Lage beibehalten werden. (rechte Abbildung)

Wir möchten hier die Gelegenheit nutzen, um zu betonen, dass Sie die Möglichkeit der direkten Mitentscheidung haben. Sagen Sie uns was Ihnen gefällt, fehlt oder missfällt. Wir werden es bei der weiteren Planung berücksichtigen.

Feedback / 2. Bürgerbeteiligung

Bitte teilen Sie uns über das Kommentarfeld bis zum 14.3.2021 oder direkt vor Ort bei der Bürgerbeteiligung am 6.3.2021 zwischen 13 und 16 Uhr am Blockhaus Sunshine im Clara-Zetkin-Park in Marzahn-Hellersdorf Ihre Meinung zum Vorentwurf mit.

Wir möchten hier die Gelegenheit nutzen, um zu betonen, dass Sie die Möglichkeit der direkten Mitentscheidung haben. Sagen Sie uns was ihnen gefällt, fehlt oder missfällt. Wir werden es bei der weiteren Planung berücksichtigen.

Vielen Dank!

Impressum

Hannes Hammann Landschaftsarchitekten

Im Auftrag von
Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf
Abteilung Wirtschaft, Straßen und Grünflächen
Stadträtin Nadja Zivkovic

Angaben gemäß § 5 TMG:
Hannes Hamann
Landschaftsarchitekten
Brunnenstraße 9
10119 Berlin

Vertreten durch:
Hannes Hamann

Kontakt:
T 0381-800 33 31
F 0381-800 33 38
E zetkin@hannes-hamann.de
W www.hannes-hamann.de

Umsatzsteuer:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
079/277/04176

Datenschutzerklärung

Auftraggeber:
Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin
Abteilung Wirtschaft,
Straßen- und Grünflächenamt
Schkopauer Ring 2
12681 Berlin

Website:
Panatom Corporate Communication
www.panatom.com

Haftungsausschluss (Disclaimer)

Haftung für Inhalte:
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links:
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht:
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Danke für’s Mitmachen!
Fotos und Pläne:
© Hannes Hamann Landschaftsarchitekten